Darum ist B.A.R.F. keine Lösung für uns:

/, Training, Wichtig/Darum ist B.A.R.F. keine Lösung für uns:

Darum ist B.A.R.F. keine Lösung für uns:

Darum ist B.A.R.F. keine Lösung für uns

Ihr Lieben,

Es geht weiter im „Futterdschungel“ und ich bin über einen interessanten Facebook-Beitrag des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte gestolpert, den ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Leider habe ich als Tierarzthelferin ebenfalls festgestellt, dass gebarfte Hunde häufiger mit Durchfall vorstellig waren und auch leider nicht selten die Problematik auf das rohe Fleisch zurück zu führen war.

Hier für Euch der Bericht:

Barfen: Bakterien lauern in rohem Fleisch

Die Praxis, Hunde mit rohem Fleisch zu füttern, hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Befürworter halten die Rohfleischfütterung für eine gesündere, natürlichere Alternative zu kommerziellen Futtermitteln. Kritiker sehen Risiken, insbesondere in Bezug auf die mikrobiologische Belastung der Rohwaren. Wie jetzt in der Zeitschrift Veterinary Record berichtet, haben Wissenschaftler der Schwedischen Universität für Agrarwissenschaften in Uppsala gefrorene Proben aus 60 Packungen mit ungekochtem Fleisch, essbaren Knochen oder Organen auf ihren Gehalt an Bakterien der Familie Enterobacteriaceae, auf Clostridium perfringens, Salmonellen und Campylobacter analysiert. Viele der Proben enthielten Bakterienwerte, die die offiziellen Hygienegrenzwerte überschritten. Diese Ergebnisse zeigen, dass es von entscheidender Bedeutung ist, bei der Lagerung, Handhabung und Fütterung von Rohfleisch für Hunde eine gute Hygiene sicherzustellen, um die potenziellen Gesundheitsrisiken für Tiere und Menschen, insbesondere für junge und immunsupprimierte Menschen, zu begrenzen.

Ursprüngliche Quelle: HIER – Reuters

Ich möchte B.A.R.F. Euch nicht schlecht machen, allerdings solltet Ihr auf eine zuverlässige Quelle achten. Als ich gebarft habe, bin ich ca.30 Minuten zum Geschäft meines Vertrauens gefahren. Da kann man sich schon ausmahlen, wie gefroren das Fleisch zu Hause noch ist wenn ich es dort abgeholt habe.

Was mir sehr am Herzen liegt ist, dass Ihr und Eure Vierbeiner gesund bleibt! In dem Bericht genannte Bakterien können z.T. auch auf den Menschen übergehen und damit dem Hund vielleicht noch keinen Ärger bereiten, uns aber schon.

Die Qualität spielt natürlich immer eine große Rolle. Wer eine Alternative zu B.A.R.F. sucht, kann sich hier einmal in Ruhe umschauen: Gesunde Ernährung. Ansonsten stehe ich für Fragen gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße,

Eure Franzi

Leave A Comment